Nascar Classic Ergebnisse Fahrerwertung Reglement ...

08.12.2023 - Zweiter Rennabend Nascar Classic 2024 in Rohrbach

Nach einem Qualifying standen die beiden Fahrergruppen fest und diese haben dann auch innerhalb der entsprechenden Gruppe die Positionierungen ausgefahren. Robin hatte noch vermutet, dass er Markus schnappen könnte. Hat er aber nicht. Und Kai hatte vermutet, dass er Häbbe schnappen könnte. Hat er aber auch nicht. Das waren schon mal vier spannende Läufe mit je 20 Runden. In der zweite Gruppe waren die jeweiligen Abstände etwas größer, es war jedoch genauso spannend. Horst hatte auf jeder Spur versucht an Christian vorbei zu kommen und es dabei innerhalb der physikalischen Grenzen nicht immer geschafft, die Spur zu halten. Fedor fuhr so konstant es nur ging, konnte aber damit nicht ganz nach vorne fahren. Bei Elmar waren die Rundenzeiten auf einmal langsamer als im Training und das passte ihm überhaupt nicht.

Für das Hauptrennen sind acht Minuten pro Spur schon eine lange Zeit. Somit hatte man aber immer den vor sich fahrenden im Auge und wollte irgendwie daran vorbei. Aber auch in diesem Rennen lies Markus nichts anbrennen und holte sich den Sieg mit einem knappen Vorsprung vor Robin. Häbbe konnte die Rennkonstanz nicht aus dem Sprintrennen in das Hauptrennen übertragen und fiel immer weiter zurück. Mit einigen schnellen Runden konnte er mit Kai ein paar schöne Duelle fahren, es lagen jedoch bereits ein paar Runden Abstand dazwischen. Nun hatte Horst sich am Riemen gerissen und ist mit schnellen, abflugfreien Runden, auf den dritten Platz vorgefahren. Die Freude war bei ihm sehr groß. Christian konnte sich erneut ganz knapp vor Fedor behaupten und das Auto von Elmar wollte überhaupt nicht mehr so wie er es eigentlich wollte und auch von dem Fahrzeug erwartete.

 


06.10.2023 - Erster Rennabend Nascar Classic 2024 in Regensburg

Nach etwas Training mit den Nascar Boliden ging es erstmal ans leckere Grillen in der noch leicht lauen Abendluft. War das schon das beste am Abend? Nein, denn dann kam das erste Qualifying in dieser Rennsaison. Einige Fahrzeuge waren mit etwas Untergewicht angereist und mussten somit noch erst auf das Mindestgewicht gebracht werden. Im Qualifying hat Horst mit einer Bestzeit von 8,076 Sekunden gezeigt, was auf dieser Bahn möglich ist. Nur knapp dahinter dann Markus, gefolgt von Carlos.

Im ersten Renndurchgang mit 20 Runden pro Spur konnte dann schon mal bewiesen werden, was im Qualifying angekündigt wurde. Carlos verlor allerdings sehr früh das Fahrzeug aus der Spur und damit auch den Anschluss an die schnelleren Fahrer in seiner Gruppe.

Der zweite Durchgang war mit 60 Runden pro Spur dann schon mal etwas mit Langstreckencharakter. Die Rennen waren sehr spannend, jedoch auch viele mit Chaos-Phasen versehen, so dass das Ergebnis auch erst am Monitor bewundert werden konnte. In diesem Rennen konnte sich Klaus vor Christian behaupten, alle anderen fuhren auf die gleiche Platzierung wie in Rennen 01.

Spaß hat es gemacht, in dieser übersichtlichen Gruppe mit den historischen Nascars im Kreis zu fahren. Der nächste Rennabend findet hoffentlich in Langenpreising statt.